Was ist Inner Wheel?


Inner Wheel ist eine der größten internationalen Frauenvereinigungen, deren Mitglieder weibliche Angehörige von Rotariern sind.

Zu Rotary besteht eine enge Bindung, was aus dem Emblem ableitbar ist. Es zeigt das "Innere Rad", das in das Rotarische Rad eingefügt ist. Dennoch ist Inner Wheel organisatorisch von Rotary International unabhängig und besitzt eigene nationale und internationale Verwaltungen. Inner Wheel zählt zu den wenigen von den Vereinten Nationen anerkannten nichtstaatlichen Organisationen, verbunden mit einem beobachtenden Status im Wirtschafts- und Sozialrat der UNO. Delegierte von Inner Wheel sind bei den UNO-Zentren in New York, Genf und Wien akkreditiert.

Das Selbstverständnis von Inner Wheel ist das eines weltweiten und offenen Service Clubs und fühlt sich drei Zielen verpflichtet:


Wahre Freundschaft beinhaltet mehr als nur Anteilnahme und Solidarität in einer von Technik und Anonymität geprägten Gesellschaft. Inner Wheel bemüht sich durch ein fürsorgliches Miteinander, für Jung und Alt Geborgenheit und Freundschaft wachsen zu lassen, denn für soziale Aufgaben ist Freundschaft untereinander die wichtigste Voraussetzung, sie gibt erst die Kraft für soziales Engagement.

Soziales Engagement erklärt sich aus dem Grundverständnis von Inner Wheel und ist allen Clubs ein großes Anliegen. Nicht die finanzielle Unterstützung steht im Mittelpunkt, sondern der persönliche Einsatz in verschiedensten Bereichen wie Kinder- und Altenheime, Frauenhäuser, MS-Betroffene, Aussiedler, Obdachlose und unterschiedliche gesellschaftliche Randgruppen. Inner Wheel Clubs kümmern sich um Menschen in Not.

Internationale Verständigung bedeutet nicht nur Aufgeschlossenheit dem Fremden gegenüber, sondern humanitäre Hilfe überall auf der Welt, wo Menschen in Not sind. Internationale Kontakte werden durch persönliche Begegnungen mit Freundinnen ausländischer Kontaktclubs und auf internationalen Konferenzen von Inner Wheel gepflegt. Die Inner Wheel Clubs bringen die finanziellen Mittel für ihren sozialen Einsatz durch Spenden, Basare, Benefizveranstaltungen, „fund raising“ und andere Aktivitäten auf. Jeder Club ist frei, seine eigenen sozialen Projekte und Aktivitäten zu wählen.

Inner Wheel Clubs treffen sich einmal im Monat in ihrem Clublokal. Bei diesen Meetings werden Vorträge aus eigenen Reihen oder durch Gäste gehalten. Es besteht keine Präsenzpflicht. Inner Wheelerinnen anderer Clubs sind herzlich willkommen.